Weitere Blogs von Eduard Heindl

Innovationsblog neue Ideen | Guide Stupid merkwürdige Sachen dokumentiert | Energiespeicher Bedeutung und Zukunft| Energy Age the big picture (engl.)

Freitag, 20. Januar 2012

Wann kommt der Speicherbedarf?

Alle Berichten vom Wachstum der erneuerbaren Energien und einem zunehmenden Speicherbedarf.
Aber wann kommt der Bedarf genau, oder besser gefragt, wann lohnen sich Energiespeicher?
Damit man mit Energiespeichern Gewinne erwirtschaften kann, muss man in der Lage sein, Strom sehr günstig einzukaufen und am besten mit wenig Verlust wieder zu verkaufen, wenn der Strompreis hoch ist.
Der Strompreis wird extrem niedrig, wenn mehr Strom aus Wind- und Solarkraftwerken produziert wird, als der gesamte Stromverbrauch in Deutschland aufnehmen kann!
Die Kapazität der Wind- und Solarkraftwerke wächst seit 10 Jahren jährlich mit 15%. 2011 waren es sogar 23%. Dies wird dazu führen, dass ab 2013 mehr Kapazität vorhanden ist, als der durchschnittliche Stromverbrauch in Deutschland, 60 GW, und damit "kostenloser" Strom zum Speichern verfügbar wird.



Trend bei der installierten Leistung erneuerbarer Energien
Eine gute Methode um Trends in der Markteinführung neuer Produkte zu erkennen, ist es, die Anzahl logarithmisch gegen die Jahre aufzutragen. In der Abbildung wurde die gesamte installierte Leistung an Wind- und Solarenergie seit 1992 als rote Quadrate aufgetragen. Bis ca. 2000 gab es ein extrem steiles Wachstum, seit her wächst die Kapazität mit etwa 15% pro Jahr. Die Förderprogramme oder deren Kürzung sind in der Grafik erstaunlicherweise kaum zu erkennen! Siehe auch: Die Wirkung des EEG
Verlängert man den Trend der letzten 10 Jahre sieht man, wann die installierte Leistung bestimmte Zielwerte erreichen wird. Dabei ist zu beachten, dass installierte Leistung nicht mit verfügbarer Leistung verwechselt werden darf, da Wind nicht immer weht und die Sonne nicht immer scheint.
Phase I
Im Moment befinden wir uns noch in Phase I, wenn Wind- und Sonne Strom produzieren, werden konventionelle Kraftwerke, Kohle, Gas, usw. abgeschaltet.
Phase II
In Phase II, die ungefähr im Jahr 2013 beginnt, wird manchmal soviel Strom produziert, dass er nicht mehr verbraucht werden kann und daher "kostenlos" zur Verfügung steht. Zunächst wird das nur an einigen Tagen im Jahr der Fall sein, aber rasch geht das Wachstum weiter, im Jahr 2018 kann bereits manchmal doppelt so viel Strom produziert werden als benötigt wird.
Ein Versuch den Speicherbedarf zu quantifizieren. Annahme: Der überschüssige Strom (Überproduktion von Wind- und Solar) wird auf dem Mark aufgekauft und abgespeichert. Es gibt im Lauf des Jahres 20 Speicherzyklen. 

Im Jahr 2028 ist die Energiewende abgeschlossen. Jetzt produzieren die erneuerbaren Energien so viel Energie, wie Energie in Deutschland benötigt wird, etwa 600.000.000.000kWh (600TWh).
Das macht allerdings nur Sinn, wenn die Energie gespeichert werden kann, andernfalls entsteht sehr viel völlig nutzlose Energie, die nicht verwendet wird. Die einzige Speichertechnologie, die derart große Energiemengen aufnehmen kann und mit geringen Verlusten wieder abgibt, ist der Lageenergiespeicher!

Weiter Informationen zu Energiespeicher: